Was ich so dabei habe und was hilft zum Öhrchen spitzen

______

 So ein Tierfotograf braucht nicht nur eine Kamera sondern auch mal Kleinigkeiten aus der Trickkiste ;-)

 

Zu den wichtigsten Dingen für mich und meine lieben Kunden gehört sicher das Fotografenhalfter. Die meisten wüschen sich Kuschelbilder mit ihren Pferd und das am besten ohne Trense oder Halfter. Leider ist nicht immer jede Koppel für schöne Kuschelfotos geeignet wo das Pferd wirklich "nackig" sein kann und man muss ins Gelände raus. Um auch hier Fotos zu bekommen "ohne" Trense oder Halfter aber die Sicherheit zu gewährleisten, gibt es die Fotografenhalfter die sehr dünn sind und sich später bei der Bildbearbeitung ganz leicht entfernen lassen. Meine absoluten Favoriten, die sich schon lange bewähren sind die Fotografenhalfter "Take it easy" von Colorful Pearl.

 

Jetzt kommen wir zu meinen zwei Luxusartikel: Oft bin ich schon mit nassen Klamotten und Schuhen aber glücklich nach dem Shooting nachhause gefahren - wenns allerdings nicht mehr ganz so warm ist, macht das auch nicht mehr ganz so Spaß... So hab ich seit 2014 eine Watthose   im Einsatz. Die hält warm im kalten Wasser und man bleibt trocken. Mein Model von DAM das ich seit 2014 im Einsatz habe hat sich super bewährt. Mein zweiter Luxusartikel sind die  Wasserschuhe* - am liebsten gehe ich ja Barfuß ins Wasser aber manchmal ist der Grund doch voller kleiner spitzen Steine und da kommen meine Wasserschuhe zum Einsatz. Die sind super bequem und sehr leicht. Mit den Ösen an der Ferse hab ich sie mir am Rucksack gehängt.  Ich habe die Wasser/Strandschuhe * mit der Schnürung bevorzugt da man diese etwas enger stellen kann. Man braucht diese Dinge nicht für schöne Fotos aber sie machen es doch ab und an angenehmer :-)

Bei Hunden ist meist ganz leicht, ein leises quietschen oder gackern das von hinter der Kamera kommt reicht oft um den süßesten Blick zu erhalten - nebenbei sorgt es auch für ein Lachen aller anwesenden, was wiederum für schöne Bilder sorgt.

Bei Pferden ist es nicht ganz so leicht. Hier hab ich aber immer ein paar Kleinigkeiten parat. Angefangen mit den meist bekannten Dingen wie den kleinen Fähnchenstock, den Reflektor von Walimex 5in1 Reflektoren in 150cm*  der nur selten für seinen eigentlichen Zweck genutzt wird, über eine Rascheltüte,  Leckerlie, Pferdegeräusche, Tiergeräusche aus dem Handy und meiner Quitschekunst für Hunde und alles was die Natur noch bietet (oft reicht es wenn man ein kleines Steinchen in die Büsche schmeisst oder einen langen Grashalm zum kitzeln an der Nase nutzt). Nun kommen wir vielleicht zu den nicht so bekannten Dingen - man wird ja über die Jahre kreativ durch so manche super coole Pferde ;-) 

Der  Acryl-Spiegel*, nur so groß wie ein A4 Blatt aber er sorgt oft für sehr neugierige Blicke. Der Spiegel ist aus Acryl (Kunststoff) und bricht nicht wie Glas - er verkratzt aber leicht wenn man ihn, wie ich, nur ins Bespaßungskörbchen wirft. Dann ist noch dabei mein grunze Schweinchen*, das quietsche Huhn*, die Rettungsdecken*, ein Klicker und Jongliertücher.

 

* die mit einem Sternchen gezeichneten Links sind Affiliate-Links. Wenn ihr das Produkt über den Link bestellt  freue ich mich sehr.

Für euch entstehen natürlich keine Mehrkosten nur ich erhalte eine kleine Provision :-)

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0